Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Website verwendet Cookies und Services externer Diensteanbieter (z.B. Analyse Tools). Genaue Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ihre Zustimmung gilt ggf. bis zum Widerruf. Wenn Sie ablehnen ist die Funktionalität dieser Website möglicherweise eingeschränkt.

AKTUELLES

Neuer Online-Kurs
"Kanalübung II"

 

Erfahrungsbericht zu

EssentialCore | Sehnsucht und Hunger

 

Podcast zum Thema
"Emotionales Essen"

 

Online-Kurse ab 20.10.2020:
"Grundwissen I + II"

 

Interview mit Angela Elis
zum Thema "Stress"

 

"Die zwei Seiten der Resilienz" Video
von "Maria Sanchez LIVE"


Geführte Meditation mit

Maria Sanchez


Maria Sanchez im
Gespräch mit Angela Elis


Maria Sanchez im weiterführenden zweiten
Gespräch mit Angela Elis

 

Das Interview zum neuen Buch von Maria Sanchez

 

Auszüge aus dem letzten Online-Infoabend

 

Das neue Buch von Maria Sanchez JETZT BESTELLEN

"Die revolutionäre Kraft des Fühlens - Wie unsere Emotionen uns befreien"

Beschreibung und Bestellung

 

 



Herzlich willkommen!

Ich freue mich, dass Ihr Weg Sie hierher geführt hat!

Lassen Sie mich, wenn auch ungewöhnlich, bitte zuerst sagen, was diese Website nicht ist: Sie ist keine weitere Plattform für Verheißungen, wie man sich ein "außergewöhnliches Leben" erschafft. Es mag dem heutigen Zeitgeist der inneren Selbstoptimierung nicht entsprechen, aber authentische innere Wandlung geschieht nicht dadurch, dass wir auf unsere seelischen oder psychischen Schmerzen so lange einen mentalen Zuckerguss gießen, bis wir sie nicht mehr wahrzunehmen vermögen.

Auf dieser Website finden Sie Informationen über das, was ich eine „Neue Psychologie“ und eine „Neue Annäherung an Spiritualität“ nenne. Ein Ansatz, der Menschen zeigt, wie sie wiederkehrenden leidvollen Symptomen, wie dem Emotionalen Essen (wozu u. a. Binge Eating, Bulimie oder Übergewicht gehören), der Depression, der Angststörung, einer belastenden Beziehungsthematik oder auch einem anderen quälenden Symptom auf eine neue Weise heilsam begegnen können. Es geht nicht darum, unsere Schwierigkeiten mit uns selbst wegzuatmen, wegzuklopfen oder wegzumeditieren. Transformation macht man nicht, sie geschieht. Und zwar dann, wenn wir uns viel tiefer, als wir bisher für möglich halten, auf uns selbst einzulassen lernen. Das ist nicht immer leicht. Ein echter Heilungsweg tut zuweilen weh. Das macht ihn für manche Menschen sicher nicht attraktiv. Wenn Sie aber zu denjenigen gehören, die sich nicht länger etwas vormachen möchten, die den Mut finden, statt jemand anderes zu werden, endlich sie selbst zu sein, dann werden Sie auf diesem Weg viel Neues in sich entdecken können.

Alles, was wir tun, um anders oder besser zu werden, bekräftigt gleichzeitig unbewusst, dass wir jetzt noch nicht in Ordnung sind. Genau durch diese innere Haltung bleiben wir jedoch ewig im Kampf mit uns selbst verhaftet. So können wir den Leidenskreislauf nie wirklich verlassen. Auf oberen Ebenen mag sich durch eine bewusste oder unbewusste innere Kampfhaltung manches ändern, aber in der tiefsten Tiefe nicht. Vor allem das Leiden unter unseren hartnäckigsten Symptomen macht uns darauf aufmerksam.

Innere Selbstoptimierung ist in unserer Gesellschaft so anerkannt, dass uns die Gewalt, die sich oftmals darin versteckt, in der Regel gar nicht auffällt. Dies liegt unter anderem auch daran, weil sich der Optimierungs-Impuls häufig unter dem schöneren Wort „Potentialentfaltung“ versteckt und vermeintlich liebevoll wirkt. Echte Potentialentfaltung hat als Antriebsquelle „Freude und Interesse“. Die meisten Menschen haben jedoch als Antriebsquelle für ihre innere Entwicklung „Angst“. Nämlich die Angst, nicht in ein freieres Leben kommen zu können, wenn sie nicht an sich arbeiten.

Es braucht eine Herangehensweise, die viel tiefer und umfangreicher greift und die von echtem Respekt für uns selbst getragen ist. Denn: Mit uns ist nichts verkehrt. Schon jetzt nicht. Wir sind keine Fehler, die man berichtigen muss. Unsere „Störungen“ sind die Zeugen einer verloren gegangenen emotionalen Intimität mit uns selbst. In ihnen eingesperrt wartet das Leben. Unser Leben.

Am Essproblem entlang nenne ich diesen Weg "Sehnsucht und Hunger", an jedem anderen leidvollen Symptom entlang "EssentialCore". Herzstück dieses Weges ist die „emotionale Selbstbegleitung“. Ein inneres Navigationssystem, das uns Schritt für Schritt darin befähigt, unsere Art zu denken und zu fühlen von Grund auf neu kennenzulernen.

Wenn Sie sich von diesen Zeilen angesprochen fühlen, würde ich mich freuen, wenn Sie aus den folgenden Informationen etwas für sich mitnehmen können und wenn wir uns auf einer Sehnsucht und Hunger- oder EssentialCore-Veranstaltung persönlich begegnen.

Herzlichst
Ihre Maria Sanchez